Abwasserentsorgung und -reinigung

Die Verantwortung für die Abwasserentsorgung und -reinigung der Stadt Eichstätt wurde bereits 1958 den Stadtwerken übertragen.

Die Grundlagen einer geordneten, den modernen Anforderungen genügenden Abwasserbeseitigung wurden bereits Anfang der 50er Jahre mit der Kanalisierung von Straßen und Plätzen bzw. der Errichtung von Hauptsammlern im Stadtgebiet gelegt und mündeten für das Stadtgebiet Eichstätt in den Bau der mechanisch-biologischen Zentralkläranlage, die im Jahr 1971 in Betrieb genommen und im Jahr 2006 mit einer Reinigungsstufe zur Denitrifikation erweitert wurde.

Derzeit umfasst das Abwasserbeseitigungsnetz der Stadt eine Länge von rund 92 km bei 3000 Hausanschlüssen. Das Abwasser von ca. 14.800 Einwohnern wird über fünf Hebewerke der Zentralkläranlage zugeführt.

Das Abwasserbeseitigungsnetz der Stadt wird entsprechend den Vorschriften der Eigenüberwachungsverordnung kontinuierlich kontrolliert. In regelmäßigen Abständen durchgeführte Videobefahrungen des gesamten Kanalnetzes bilden die Grundlage der jährlichen Unterhalts- und Sanierungsmaßnahmen der Stadtwerke. 

Die Abwasserbeseitigung im Stadtteil Buchenhüll erfolgt über eine eigene vollbiologische Kläranlage mit einer Ablaufleitung zum Vorfluter Altmühl.

Ansprechpartner

Kundenservice

Jutta Bittschi
Tel.: 08421/6005-48
Verbrauchsabrechnung
Stefan Wagner
Gundekarstraße 2
85072 Eichstätt
Tel.: 08421/6005-37
Fax: 08421/6005-25

Beitrags- und Gebührenfragen

Roland Koch
Tel.: 08421/6005-29
Heinz Eichiner
Tel.: 08421/6005-28

Klärmeister

Norbert Kuhlmann
Tel.: 08421/5391