Netzzugang

Die Stadtwerke Eichstätt Versorgungs-GmbH sind am 31.07.2006 der „Vereinbarung über die Kooperation gemäß § 20 Abs. 1b) EnWG zwischen den Betreibern von in Deutschland gelegenen Gasversorgungsnetzen“ (KooV) beigetreten. Im Rahmen der Bestimmungen dieser Vereinbarung garantieren wir allen Kunden die Abwicklung des Netzzugangs nach objektiven transparenten und diskrimierungsfreien Kriterien.

Angebot Abrechnungslösung

Die Stadtwerke Eichstätt Versorgungs-GmbH bietet allen Netznutzern für ihr Netzgebiet eine Verein- barung zur Verwendung eines anderen Datenformats sowie zur Anpassung einzelner Prozessschritte nach Tenor 3 der Festlegung einheitlicher Geschäftsprozesse und Datenformate beim Wechsel des Lieferanten bei der Belieferung mit Gas der Beschlusskammer 7 der Bundesnetzagentur vom 20.08.2007 (BK7-06-067-GeLiGas) - Abrechnungsmodell zur gemeinsamen Nutzung eines integrierten IT-Systems - an.

Allen Netznutzern wird auf Nachfrage ein ausformuliertes Angebot über den Abschluss einer solchen Vereinbarung vorgelegt, das ohne weitere Verhandlungen angenommen werden kann.

Vertragsunterlagen - Lieferantenrahmenvertrag

Für die Versorgung von Netzkunden im Netzgebiet der Stadtwerke Eichstätt Versorgungs-GmbH ist der Abschluss eines Lieferantenrahmenvertrages erforderlich. Der Vertrag ist zwischen dem Lieferanten (Transportkunden) und dem Netzbetreiber zu schließen. Folgende Vertragsunterlagen stellen wir als PDF-Datei zur Verfügung:

Standardlastprofile - verfahrensspezifische Parameter

Im Rahmen unserer Veröffentlichungspflichten zum Standardlastprofilverfahren stellen wir nachfolgend die von den Fachverbänden (BDEW/VKU/GEODE) entwickelte Tabelle mit den verfahrensspezifischen Parametern zur Abwicklung von Standardlastprofilen Gas zur Verfügung. Hieraus sind auch die verwendeten Standardlastprofile ersichtlich.